Neues von Steffi

Neues von Steffi

That's Life - My Life

Oder auch: Shit Happens... Was kommt, das kommt... Was solls... Passiert halt... So ist das Leben... Und mein Favorit: "Alles wird gut".

Teilurlaub

DiaryPosted by Steffi 16 Aug, 2013 03:02:08

Anfang Juli habe ich eine Woche lang Kater- und Haussitting bei meinen Freunden in der Nähe von Rendsburg gemacht. Von Samstag bis Samstag auf dem Dorf in einem Haus (bzw. eher große Wohnung) wohnen, mit zwei Katern. Katzen sind nicht gerade meine Lieblingstiere, aber für Freunde mache ich das halt ab und an mal. Teilurlaub habe ich es genannt, weil es halt mal von zu Hause weg ist für etwas länger, weil ich eine große Wohnung für mich alleine hatte, und eine Dachterrasse, raus aus Kiel-Gaarden war, einkaufen dort wie einkaufen im Urlaub ist, usw... Auch wenn ich trotzdem arbeiten war.


Samstag

Am frühen Abend mit vollem Auto angekommen, ausgepackt, eingerichtet.


Sonntag

Rumgegammelt.


Montag

Jemand aus meinem Umfeld kann die Bestrahlungs-Quarantäne verlassen.
Ansonsten nichts weiter los gewesen.


Dienstag

Hmpf, Tag 4 beim Kater-Sitten und heute Morgen lag die erste Maus vor meiner Zimmertür. -.- War recht eklig, aber ich stehe da nun nicht und kreische oder schimpfe mit dem Kater. Die machen das ja, weil sie einen mögen. Der große kam dann auch an, hat sich aber nicht mehr dafür interessiert, weil die halt schon tot war. Habe dann zwei Zewa auf die Maus geworfen, eine Mülltüte drüber gelegt und das irgendwie versucht einzusammeln, ohne die Maus an den Händen zu spüren. Dann hat der große Frühstück bekommen und ich habe noch zu ihm gesagt "du sollst mir doch keine Geschenke machen". xD

Nach der Arbeit wollte ich eigentlich ins Kino, aber es wurde dann doch mal wieder länger und ich wollte nur noch auf die Couch.


Mittwoch

Heute wollte ich wieder ins Kino, habe aber wieder gekniffen. :(


Donnerstag

Bei jemanden aus meinem Umfeld wird ein Hühnerei großer Hirntumor festgestellt.

Am Morgen beim reinfahren in die Straße bei meiner Arbeit hat Paserati mit einem Obst-/Gemüse-LKW gekuschelt. Der rechte Seitenspiegel ist dabei eingeklappt und nur minimal beschädigt. Allerdings sind rechts nun beide Türen zerkratzt. Ein dünner gerader sauberer Lackkratzer, bis auf die Grundierung runter.

Nach Feierabend wollte ich zum Tätowierer zum Beratungsgespräch. Kaum hatte ich Feierabend, wurde ich wieder hippelig und habe gekniffen. Nicht weil ich Angst vorm tätowieren habe, sondern weil ich es nicht gebacken kriege alleine irgendwo hin zu gehen. Sei es ins Kino, auf Konzerte oder zu Beratungsgesprächen. Es nervt mich langsam.


Freitag

Bei jemanden aus meinem Umfeld wird nicht heilbarer Krebs diagnostiziert.

Nach Feierabend war ich nur noch einkaufen und seit langem mal wieder bei McDonalds. Entweder habe ich schon wieder einen Preissprung verpasst oder McDonald's Büdelsdorf ist sauteuer. Über 8 Euro für ein Big Tasty Menü?! 3,59 Euro für einen Fishmac?! Und den McChicken Classic haben die gar nicht. Gab dann nur meinen monatlichen Freitags-Milchshake zum Abendbrot. :) Und eine Tüte voll mit Minions. :)


Samstag

Es geht am Abend wieder nach Hause.


Fazit der Woche

Drei an Krebs erkrankte in meinem Umfeld sind drei zu viel. Kommt halt alles vor, aber drei verschiedene Personen in einer Woche sind schon übel.

Die Kater sind gut versorgt worden und die konnten sich glaube ich nicht beklagen. Haben sich nicht so viel blicken lassen, waren viel draußen unterwegs. Ob die nun da waren oder nicht hat keinen Unterschied gemacht. Ich habe überwiegend das vielseitige TV-Programm, welches aus sämtlichen HD-Sendern und Sky-Sendern bestand, genossen und viele Filme geguckt. Trotz längerer Strecke zur Arbeit fand ich die Fahrerei ganz angenehm.

Als Dank fürs Sitten gab es vor der Woche noch eine Einladung zum Essen und ins Kino. Inklusive Popcorn und Getränk. Sowie gaaanz viel Spritgeld. Wollte ich alles eigentlich gar nicht haben, aber dieses Mal konnte ich es nicht abwenden. Im Grunde war die Woche ein ziemlich angenehmer Gewinn und nicht annähernd so stressig wie das erste mal Katersitten, wo das Agrokitten noch so klein und wild war. :)

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post638