Neues von Steffi

Neues von Steffi

That's Life - My Life

Oder auch: Shit Happens... Was kommt, das kommt... Was solls... Passiert halt... So ist das Leben... Und mein Favorit: "Alles wird gut".

Wochenrückblick

DiaryPosted by Steffi 24 May, 2013 19:30:33

Im Kurzformat in Short-Stories. Ein Hoch auf facebook.

Hach, ich wäre gerne wieder jung. Dann könnte ich jetzt auch so prollig auf dem Real-Parkplatz stehen und cool aussehen.
Dafür würde ich mir dann auch doch noch die schwarzen Flammenstreifen aufs Auto machen. ;)

Was ist das denn bitte für ein Unsinn auf Pro7? Ab 20:15 Uhr "The Dark Knight", der jetzt zu Ende ist, und danach kommt jetzt "The Dark Knight".

Ey ich habe heute Abend die ganze Zeit meine Fresse zum ESC gehalten (nicht so wie letztes Jahr), aber Rumänien geht wirklich überhaupt nicht. -.-

Am Freitag mal wieder passgerecht eingekleidet.
Gr. 62 -> Gr. 48 bow chicka wow wow

Habe ich ja schon seit Wochen nicht mehr gehabt. Ätzend.
-> "Johannes Oerding - Schlaflos"

Puh, erstes Billing-Migrations-Meeting mit 4 gegen eine Steffi überstanden. Mein Name taucht eindeutig in zu vielen Einzelprojekten auf.

Die Sendung "Babys! Kleines Wunder - großes Glück" sollte man abschaffen. *hach* ;)

Auf der Arbeit ist es wie in einer Daily Soap...
... bei mir, in Folge 1337, kam unter anderem folgendes vor:
"Tag - Arbeit - Innen. Siegfried (Name von der Redaktion geändert) kümmert sich seit zwei Tagen gewissenhaft um das Ausfüllen einer komplexen Liste, welche ihm aufgetragen wurde, und bemüht sich so viele Werte wie möglich zu ermitteln und einzutragen. Nicht alles kann er in seinem Bereich ermitteln, nicht alles lässt sich so einfach ermitteln. Schlechte Laune entwickelt sich. Verzweiflung tut sich auf.
Eine andere Abteilung wird aufgesucht und um Hilfe einiger Werte gebeten. Überraschenderweise wurde dort die Liste schon bearbeitet und zum größten Teil ausgefüllt. Eine zweite Abteilung wird aufgesucht und zu Werten gefragt. Auch dort ist überraschenderweise diese Liste bekannt und diverse Werte können geliefert werden.
Zwei Tage Arbeit und Frust von Siegfried waren somit mal wieder völlig umsonst, weil die Bearbeitung EINER Aufgabe durch MEHRERE nicht weiterkommuniziert wurde.
Die Stimmung steigt, die Last fällt...Plötzlich! Ein greller Blitz am Himmel! Ein flammender Meteor stürzt zur Erde!..."

Step2 meiner beruflichen Veränderung abgeschlossen.
Für Step3 muss ich mir nun noch überlegen: Betriebswirtschaftslehre oder doch eher Wirtschaftsinformatik?

Und ansonsten bin ich die ganze Woche immer erst um 19 Uhr von der Arbeit zu Hause gewesen. Viel zu tun, viel Daten und Informationen sammeln, viel analysieren und aufarbeiten. Erst vier Tage für die Migration gearbeitet und ich mag schon nicht mehr. Nun heißt es noch knapp drei Monate durcharbeiten, dann gibt es zweieinhalb Wochen Urlaub.

Noch drei Monate. -.-

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post619