Neues von Steffi

Neues von Steffi

That's Life - My Life

Oder auch: Shit Happens... Was kommt, das kommt... Was solls... Passiert halt... So ist das Leben... Und mein Favorit: "Alles wird gut".

Oktober Snippets

blablaPosted by Steffi 28 Oct, 2013 23:18:59

Pizza mit süßem Senf, Gouda-Käse, Sauerkraut, Ananas, Bratkartoffeln und Rostbratwürstchen. Die hauen auch wirklich alles auf ne Pizza, was mal nen Topf oder ne Pfanne gesehen hat.

...hat das letzte mal Mehrwertdienste-Rechnungen erstellt.
Meine Macht schwindet. Der neue König nimmt Stück für Stück mein Herrschaftsgebiet ein.

Brillen kaufen ist schlimmer als sich aus 10 Lieferservices 1 Gericht auszusuchen. *hmpf*

Diese Einzelpersonenzuschläge bei Reisen sind doch echt zum Kotzen. Ich finde das ist Single-Diskriminierung.

Eigentlich wollte ich die Welt erobern. Aber es regnet.

Ein schlimmer Tag. Ein ganz ein schlimmer Tag ist das heute. So viel Stress und Probleme und Systeme die nicht wollen wie ich es will. Ein ganz schlimmer Tag heute.
Aufwärmübung für den anstehenden Supergau? Ich hoffe nur die Generalprobe.

Hmpf, das war ja ein sehr kurzes Schauspiel. In und um Kiel kann man nirgendwo mehr den Metallica Film sehen. :(

xD
Kollege: "Na, wie sieht es bei dir aus?"
Steffi: "Ich bereite mich auf Donnerstag vor."
Kollege: "Mit Alkohol?"


Nachdem ich gerade wieder von einem großräumigen Stromausfall in Kiel las, bin ich am überlegen, was wohl Donnerstagabend alles passiert.
Stromausfall am Dreiecksplatz? Datenbank-Crash? Server defekt? Verbindung zum Ziellaufwerk für Datenlieferung nicht möglich? ... Plötzlich, ... ein greller Blitz am Himmel! ... Ein flammender Meteor stürzt zur Erde!...

"Sag mir bitte, dass da drin ein Baguette ist." - "Na gut, da drin ist ein Baguette. Und es ist schwarz und kann vibrieren." *bsssss* xD — schaut Mike & Molly.

Fällt mir gerade ein, dass ich das heute morgen auf dem Weg zur Arbeit gesehen hatte: Also so eine Arche in Kiel hat schon was. Sieht beeindruckend aus. Ist zwar nicht riiiiieeeeesig, aber irgendwie nice. Und dazu fällt mir ein: wir sind ja alle miteinander verwandt. :) Hallo meine Bros' und Sis'! \o.
Das erklärt auch, warum die Assis immer so viele Brüder haben.

"Finde es echt schade, dass Du gehen möchtest. Solche Kollegen brauchen wir hier mehr als je!"
Ich gehe trotzdem. :)

Chillwochenende. Mal wieder bei "Ernie the Garfield" und dem "Montagskater".

Toter Vogel am Schuh. Ich hasse Katzen.


Jedes Jahr, am letzten Sonntag im Oktober, bin ich so wahnsinnig früh auf. Hmpf.

Holla die Waldfee, grandiose Qualität von "Pink Floyd - Another Brick In The Wall" am Start. Bzw. eigentlich ist es das Cover von Korn. Gleich klingeln die Nachbarn.
Gott wie habe ich das vermisst einfach mal nur Musik zu hören.


So sehen Montage aus. Starker Sturm, Unfälle im Kanal, Gaschke tritt zurück.
Wenn ich mal nen gechillten Arbeitstag habe, spielt die restliche Welt verrückt. Das kosmische Gleichgewicht wurde durcheinander gebracht.

Ups. Meinem Vater zu schreiben "Ist Mama bei dir oder wo fliegt die rum?", ist bei dem Wetter vielleicht etwas unpassend grad gewesen. :-/

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post652

Blitzmarathon

blablaPosted by Steffi 10 Oct, 2013 14:12:30
Habt ihr euch heute alle auch hübsch gemacht? Und fahrt nur mit einem Lächeln durch die Gegend? Denn heute ist ja Blitzmarathon. Deutschlandweites Fotoshooting.

Heute Morgen beim Duschen habe ich ein paar Theorien für den Grund des heutigen Tages entwickelt:
- Die Kollegen vom leider lange krankgeschriebenen Bekannten langweilen sich ohne ihn und brauchen Beschäftigung.
- Es ist ein Kunstprojekt. Es wird eine große Fotocollage von Angi erstellt, wo jedes Pixel aus einem Blitzerfoto besteht.
- Es ist ein weiterer unsinniger neuer Feiertag, an dem man eh nicht frei hat.
- Es sind für dieses Jahr noch zu viele Filme vom Budget übrig, die noch mal schnell weggeknipst werden müssen.
- Es ist eine jährliche Spaßveranstaltung. Ein deutschlandweiter Wettkampf, in dem die Städte gegeneinander kämpfen, wer die meisten Fotos macht. Wie die jährliche deutschlandweite Kickermeisterschaft bei mir im Konzern.

Reale Verschwörungstheorien besagen jedoch, dass es einfach nur Abzocke ist. Geblitzt zu werden ist Abzocke, der Staat zieht einem nur das Geld aus der Tasche.

Ähm, also mal ehrlich. In Deutschland gibt es Gesetze und Regeln und Vorschriften. Die gelten für alle, die sich in diesem Land aufhalten. Deutsche, Ausländer, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Arbeitslose, migrierte Ausländer, nicht migrierte Ausländer, und vor allem für "Alter isch mach disch Hurensohn, deine Mudda"-Menschen, Hetero, Homo, dick, dünn, grüne Haare, keine Haare, Jaqueline-Chantalle's, Jeremy-Kevin-Pascal's, Erbeerkäse-Nadine's. Halt für alle.

Unter anderem gibt es die Vorschrift der Geschwindigkeitsbegrenzung, die eine maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit vorgibt. Und wenn man sich an ein Gesetz oder eine Regel oder eine Vorschrift nicht hält, gibt es halt eine Strafe. Wenn man sich also an eine Geschwindigkeitsbegrenzung nicht hält, verstoße ich gegen eine Vorschrift und bekomme demnach eine Strafe. Und die ist nun mal nicht in Form von Haselnüsse aus den Toffifees puhlen, sondern in Form von einer Geldstrafe. Und zwar damit man mal was merkt! Damit man sich an Vorschriften hält, weil man sein Geld lieber für andere schöne Dinge ausgeben möchte. Und nicht weil die Blitzermännchen geil auf Strobopop sind oder sich die Bilder zu Hause aufhängen oder willkürlich einen People aus‘m Volk auswählen, um von ihm willkürlich ohne Begründung 25 Euro zu kassieren.

Wenn man also geblitzt wird, dann ist man selbst Schuld. Wenn ich auf einer frisch gewischten Fläche ausrutsche, obwohl dort ein "Frisch gewischt"-Schild steht, dann bin ich auch selbst Schuld und kann nicht auf die Reinigungskraft schimpfen. Wenn ich mich an einem heißen Kaffee verbrenne, obwohl "Vorsicht heiß!" drauf steht, dann bin ich auch selbst Schuld, denn Kaffee wird nun mal nicht auf der Treppe gekocht. (Außer ich bin in Amerika, dann klag ich erst einmal 10 Millionen dafür ein.)

Ich fahr auch nicht 150% immer und überall akkurat nach Vorschrift. Aber wenn ich geblitzt werden würde, dann bin ich selbst Schuld. Dann ärger ich mich über das Geld und über mich, aber denke mir nicht der Staat zockt mich ab.

Also ihr Lieben: LÄCHELN! ;)

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post648

Schlaflos

blablaPosted by Steffi 22 May, 2013 01:58:37

Gnarf, ich kann nicht schlafen. Das habe ich ja schon seit vielen Wochen nicht mehr gehabt. Sonst penne ich doch auch am Wochenende zwei Tage lang.

Nun liege ich seit drei Stunden wach im Bett. Ab und an mal einen Gähner, aber ansonsten wach. Wach, wach, wach.

Dabei bin ich total müde vom langen Arbeitstag ins Bett gegangen. Und in drei Stunden klingelt auch schon wieder der Wecker. Hmpf.

Wenn man wach ist, denkt man zwar über dies und jenes nach, aber das ist alles nichts was mich beschäftigt oder belastet. Ätzend.

Ich will doch nur schlafen!

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post618

Belly Off 3 - Finale

blablaPosted by Steffi 27 Apr, 2013 00:32:45

Auch wenn das Projekt schon seit eineinhalb Wochen vorbei ist und ich nicht an der Verlosung teilnehme, wollte ich zumindest nochmal meinen Abschlussbericht schreiben.

Vor eineinhalb Wochen waren die 12 bzw. 13 Wochen Belly Off 3 um. Das Finale ist erreicht. Zumindest von Belly Off 3. Nicht jeder wird vermutlich sein ursprüngliches Ziel erreicht haben, einige werden es erreicht haben, und manche haben noch mehr erreicht. Was aber für alle gelten wird: jeder ist um einige Erfahrungen und Erkenntnisse reicher.

Die Statusberichte der letzten ein bis drei Wochen fehlen bei mir. Auch wurde es von Woche zu Woche weniger, was ich geschrieben hatte. Da waren viele andere viel fleißiger dabei. Mein Ziel war es aber nie einen der Sachpreise, sondern Veränderungen zu gewinnen. Und für die für mich gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse hat sich die Teilnahme gelohnt.

Ich hatte mir zwei bzw. drei Ziele gesetzt.
Zum einen das große Thema Sport. Hinkommen zum regelmäßigen Sport. Das ging zwei Wochen in (ich glaube) der ersten Hälfte gut, aber seitdem mache ich auch wieder gar nichts. Absolut nichts. Ich finde Sport so langweilig und bin diesbezüglich wirklich unendlich faul. Und ich stehe dazu. Gut finde ich das allerdings nicht. Ich weiß, dass ich Sport machen muss. Aber es ist für mich so schwer mich dafür aufzuraffen. Einmal ist es die Unlust dazu und dann finde ich es dabei so öde. Hätte man jemanden mit dem man das zusammen macht, wäre zumindest ein Druck da, ran zu müssen. Das Sport-Ziel ist also schon einmal nicht erreicht.
Dann gab es noch das Ziel weg von der Cola / Cola Light, hin zum Wasser. Denn Wasser habe ich vorher so gut wie gar nicht getrunken. Doch dies lief (für mich) überraschend gut. Klar, ich trinke auch immer noch gelegentlich selten was von dem Zeug, aber ich habe mich ans Wasser trinken gewöhnt. Darüber freue ich mich schon ein wenig, allerdings muss es noch sehr viel mehr werden, was ich davon am Tag trinke. Ich schaffe am Tag 2 Becher Kaffee und einen halben bis maximal einen Liter Wasser. Das ist zu wenig. Viel zu wenig. An freien Tagen mit ohne Kaffee schaffe ich auch mal eineinhalb Liter. Aber auch das ist viel zu wenig. Daran muss ich unbedingt noch weiter dran arbeiten, damit mir nicht noch mehr Organe Hops gehen.
Und mein absolutes Traumziel war es, in meine Weihnachtsgeschenk-Stiefel zu passen. Sie passen noch immer nicht. :( Ich weiß nicht so recht, wie ich das Problem beheben kann. Oben an den Waden werden die Stiefel mittlerweile zu weit, unten, knapp übern Knöchel, wollen sie jedoch einfach nicht passen. Das macht mich grummelig. Es ist ein Wassereinlagerungsproblem. Oder was mein Beauty-Doc ggf. vermutet, ein Lymphstauproblem. Die Flüssigkeiten in den Beinen fließen nicht richtig ab. Ziemlich blöd.

Ein ungeplantes Ziel war eine Veränderung in der Ernährung. Verändert habe ich trotzdem etwas. Ich habe mal ausprobiert, ob es was bringt am Abend keine Kohlenhydrate mehr zu essen. Eigentlich halte ich von solchen "Spezialitäten" nichts. Aber ohne Kohlenhydrate am Abend half/hilft es mir doch tatsächlich beim Abnehmen. Ich bin positiv überrascht. Ich handhabe dies nicht streng nach Diätform und sehe es auch nicht als eine Diät, denn Diäten finde ich scheiße, aber ich lasse sie oft abends einfach weg. Es ist kein Zwang für mich und auch kein Problem. Gibt mal nur Fleisch oder nur Fisch oder irgendein Gemüsemischmasch. Und es ist nicht jeden Abend so.
Ich sage nicht, dass es DAS Wunderding für alle ist und das MUSS jeder so machen und DAS ist das Nonplusultra, aber für mich scheint es eine gute Sache zu sein. Wird beibehalten.

Was ist nun in Zahlen in diesen 13 Wochen passiert:

Startgewicht: 118,8 kg
Endgewicht: 112,5 kg
Abnahme: -6,3 kg

Für 3 Monate ist das jetzt nicht viel. Nicht im Vergleich zu den eineinhalb Jahren Gewichtsverlust davor, da kenne ich halt anderes. Aber mir war von vornherein klar, dass ich den Stillstand erreicht habe und ab da hart an einer weiteren Abnahme arbeiten muss. Wie jeder andere "normale" auch. Somit sind doch über 6 Kilo eigentlich grandios. Dafür das ich nur ein winzig kleines bisschen an der Ernährung geschraubt habe.

Sonstige Veränderungen am Körper haben nicht stattgefunden. Ich verzichte somit hier auch auf ein Vorher-/Nachher-Bild. ;)

Wie man sieht gibt es bei mir weiterhin noch einige Baustellen. Sie sind mir bewußt und ich habe sie nicht ganz abgehakt. 20 Kilo müssen bis Ende des Jahres noch runter. 20 Kilo harte Arbeit. An mir. An meinem Kopf. Die verdammt faule Steffi MUSS besiegt werden. Irgendwie.

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post598

Belly Off 3 - Woche 11

blablaPosted by Steffi 02 Apr, 2013 23:39:50

Statusbericht

Leider habe ich letzte Woche das wöchentliche Status-Posting nicht geschafft, da ich es zum einen morgens vergessen hatte und dann drei Tage unterwegs war. Freitag noch einen Status nachreichen fand ich dann blöd, vor allem weil ich gar nicht mehr so viel zu erzählen habe. Habe auch die letzten zwei Wochen mein Essen nicht mitgeschrieben.

In den letzten zwei Wochen ging das Gewicht um 0,9 kg runter. Die 111 sieht schon cool aus auf der Waage. Vor allem für Woche 11. :) Allerdings habe ich mich wie die Wochen zuvor um nichts gekümmert. Das mit dem Sport bekomme ich einfach nicht gebacken. Von der Ernährung her bemühe ich mich weiterhin so selten wie möglich am Abend Kohlenhydrate zu essen. Klappt meist ganz gut, ohne das ich das Gefühl hätte es fehlt irgendwas.

In einer Woche ist Belly Off 3 vorbei. Mein Ziel, das die Stiefel endlich passen, werde ich aber wohl nicht mehr erreichen. Vermutlich auch keine Belly Off 3 Gesamtabnahme von 10 Kilo. Schön wäre es aber, wenn ich noch ein Kilo schaffen würde in dieser Woche. Aber muss man mal sehen, ob das klappt.


Zahlen

Gewicht: 111,0 kg
Abnahme Woche: - 0,9 kg
Abnahme gesamt: - 7,8 kg
Stiefel-Status: passt nicht


erfolgte Veränderungen

Keine.


gewünschte/geplante Veränderungen

Keine weiteren.


Auf mit uns, in die letzte Woche!

  • Comments(0)//esbloggt.steffi-in-kiel.de/#post594
« PreviousNext »